Das Gremium (Stand: Dezember 2016)

Die freie und unabhängige Vereinigung «Deutscher Rat für Landespflege» wurde vom damaligen Bundespräsidenten - Dr. h. c. Heinrich Lübke - 1962 initiiert. Seitdem übernahmen fast alle Bundespräsidenten die Schirmherrschaft. Der Rat verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

Der Rat besteht aus den Ordentlichen und den Außerordentlichen Mitgliedern. Ihm dürfen nicht mehr als 20 Ordentliche Mitglieder angehören. Die Mitgliedschaft ist an die Person gebunden. Neue Ratsmitglieder werden durch Hinzuwahl durch die dem Rat bereits angehörenden Mitglieder ernannt (Kooptation).

Die Organe des Rates sind die Ratsversammlung als Mitgliederversammlung und der Vorstand.

Der Rat setzt sich folgendermaßen zusammen:

aus den Ordentlichen Mitgliedern, die Sitz und Stimme in der Ratsversammlung haben,
a) den auf Anregung des Bundespräsidenten berufenen Gründungsmitgliedern und
b) den durch einstimmige Kooptation aufgenommenen weiteren Mitgliedern,

sowie aus den Außerordentlichen Mitgliedern,
a) den Ehrenmitgliedern und
b) den Korrespondierenden Mitgliedern.

Aktuelle Beiträge und Stellungnahmen, an denen unsere Ratsmitglieder außerhalb des Deutschen Rates für Landespflege mitgearbeitet haben, finden Sie hier.

Nachfolgend die Ratsmitglieder:


Ehrenmitglied:

  • Prof. em. Dr. Dr. h. c. Wolfgang HABER


Ordentliche Mitglieder -
Vorstand:

  • Prof. em. Dr. Werner KONOLD - Sprecher -
  • n.n. - Stellvertretender Sprecher -
  • Dir. u. Prof. a. D. Dr. h. c. Johann SCHREINER - Geschäftsführer -


Ordentliche Mitglieder:


Korrespondierende Mitglieder:

 

letzte Aktualisierung: 19.12.2016